Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Aktuelle
Pressemitteilungen

Nachhaltigkeit als Megatrend beflügelt 6. Auflage des „Marktplatzes“

Neues Foyer der Messe Dortmund bei Premiere im Rahmen der FAIR FRIENDS gut gefüllt

Nachhaltige Investments im deutschsprachigen Raum sind nicht erst seit „Fridays for Future“ im Trend – sie wachsen laut des jährlichen Marktberichtes des „Forums Nach-haltige Geldanlage e.V.“ bereits seit vielen Jahren exponentiell. Und doch hat das Thema durch den derzeitigen „Megatrend“ Nachhaltigkeit noch einmal besonderen Schub erhalten. Das belegt nicht zuletzt das Interesse der mehr als 250 Fachleute, die das neue Foyer der Messe Dortmund zum „Marktplatz für Nachhaltige Investments“ am Fachtag im Rahmen der Nachhaltigkeitsmesse FAIR FRIENDS zum Leben erweckten.

 „Als Messe Dortmund setzen wir bereits seit rund zehn Jahren auf das Thema Nachhaltigkeit – und zwar als Unternehmen, aber auch bei den Messen, die wir organisieren“, erläutert Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfallen-hallen Unternehmensgruppe die Strategie der hundertprozenti-gen Tochter der Stadt Dortmund. „Bei der Entwicklung der FAIR FRIENDS kam daher auch schnell die Idee auf, das Thema ‚Nachhaltige Finanzierung‘ für Fachbesucher aufzugreifen – und zwar in einem innovativen Marktplatz-Format.“ Das Konzept ging auf, denn die Besucherzahlen wachsen seit Jahren konti-nuierlich. 2019 konnten die Messemacher erstmals mehr als 250 Experten in Dortmund begrüßen, was das neue Foyer der Messe gut füllte. „Unser Schwerpunkt grüne Altersvorsorge und betriebliche Altersvorsorge hat – in Kombination mit den weite-ren Themen wie Nachhaltige offene und geschlossene Invest-mentfonds, geschlossene Investments bzw. Sachwerte oder Vermögensverwaltung – scheinbar einen Nerv getroffen“, freut sich Sabine Loos.

Pioniere und internationale Finanzhäuser auf Augenhöhe
Die grundlegende Idee zu einem nachhaltigen Finanz-„Marktplatz“ entwickelte die Qualitates GmbH und baute sie mit Hilfe von Partnern zu einem der bedeutensten Messe- und Kongressformate im Bereich Sustainable Finance auf.


Ein Grundsatz ist, dass hier Start-ups und Pioniere im Bereich der nachhaltigen Finanzierung internationalen Schwergewichten wie bekannten Investmenthäusern oder Versicherungen auf Augenhöhe begegnen. „Der ‚Marktplatz für Nachhaltige Investments‘ bietet Finanzberatern und Investoren die Möglichkeit, sich professionell über nachhaltige Anlagemöglichkeiten zu informieren. Das übergeordnete Ziel ist es, Finanzströme umzulenken und damit einen wichtigen Beitrag hin zu einer nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise zu leisten“, erläutert Dr. Marcel Malmendier, Gründer und Geschäftsführer der Qualitates GmbH, die Idee hinter dem Format. „Der Marktplatz ist eine Mischung aus Messe und Kongress. Er wird von führenden Fachverbänden unterstützt. Und er bietet an einem Tag viele eng getaktete Vorträge. Dies ermöglicht den Teilnehmern in kurzer Zeit, eine Vielzahl von Investments kennenzulernen. Gerade dies macht die Lebendigkeit des ‚Marktplatzes für Nachhaltige Investments‘ aus.“

Mehr als 40 Programmpunkte bieten Informationen
Doch bevor die Teilnehmer dieses Feedback geben konnten, mussten sie sich entscheiden, welche Veranstaltung sie besuchen wollen. Das war bei insgesamt zwei Key-Notes, drei Panels und vier Sessions mit insgesamt mehr als 40 verschiedenen Programmpunkten kein leichtes Unterfangen. Diese Vielfalt ist aber kein Zufall, sondern nur der Spiegel einer Marktentwicklung: „Alleine in den Jahren 2015 bis 2018 hat sich das Volumen für nachhaltige Geldanlage im deutschsprachigen Raum von ca. 227 Mrd. Euro auf 474 Mrd. mehr als verdoppelt – und daraus resultieren viele verschiedene Ansätze und Ideen, die finanziert werden wollen“, fasst Sabine Loos einen Wachstumstrend zusammen, der das Zeug zu einem echten „Dauerläufer“ hat. „Der Marktplatz ist ein seit 2013 etabliertes und erprobtes Format, das von vielen führenden Fachverbänden und -institutionen wie dem Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V., dem Ökofinanz-21 e.V. oder dem Weltethos-Institut unterstützt wird. Daher bin ich überzeugt, dass wir diesen Tag auch in der Zukunft erfolgreich und für jeden Investor und Finanzberater interessant gestalten und uns auch weiterhin über wachsende Besucherzahlen freuen dürfen“, resümiert Sabine Loos abschließend.

Stimmen vom ersten Messetag

Bernd Villhauer, Weltethos-Institut an der Universität Tübingen:
„Gerne und mit Überzeugung beteiligen wir uns vom Weltethos-Institut am ‚Marktplatz für Nachhaltige Investments‘ und der Messe FAIR FRIENDS. Hier kommen Theorie und Praxis zusammen. Hier wird greifbar, was nachhaltige Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet.
Das Stiftungsforum, dem unsere besondere Aufmerksamkeit gilt, zeigt neue Perspektiven für ein nachhaltiges Finanzwesen auf. Besonders gefällt uns an der Konzeption der Messe, dass der Dialog im Vordergrund steht.“

Barbara Meißner, Deutscher Städtetag / Städtetag NRW,
Hauptreferentin  vom Dezernat Umwelt und Wirtschaft,
Brand - und Katastrophenschutz:

„Die nachhaltige Beschaffung spielt mit unterschiedlicher Intensität in den Kommunen eine zunehmende Rolle. Es ist deshalb wichtig und erforderlich, das Thema in den Köpfen der Beschäftigten und der Politik besser zu verankern. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Informationsbeschaffung. Der Deutsche Städtetag begrüßt und unterstützt dieses.“

Ilse Beneke, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern:
„Nachhaltigkeitskriterien in der Beschaffung sind wichtig und auf vielen Ebenen bereits politischer Wille. Aber die Umsetzung ist herausfordernd – für alle. Entscheidungsträger, Beschaffer und Bieter müssen alle ihren Anteil zum Erfolg einer nachhaltigeren Beschaffung leisten. Die Fair Friends kann hier ihren Beitrag leisten, um Wissen und Austausch zu ermöglichen.“ 
Basisinformationen zum „Marktplatz“

Datum:
05. September 2019

Öffnungszeit:
Do.: 10 bis 18 Uhr

Fachbesucher:
Mehr als 250

Detailliertes Programm:
https://t1p.de/ff-marktplatz

Veranstalter:
Messe Dortmund GmbH

Unterstützer/Kooperationspartner:
 Corporate Responsibility Interface Center (CRIC) e. V.
 Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V.
 Ökofinanz-21 e.V.
 Qualitates GmbH
 Weltethos-Institut – An-Institut der Universität Tübingen

Der Rahmen: FAIR FRIENDS
Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse FAIR FRIENDS ist Fach- und Publikumsmesse zugleich und trägt das wichtige Thema Nachhaltigkeit in die Mitte der Gesellschaft. Erstmalig losgelöst von den Publikumstagen (06.–08.09.2019) startete die Messe in diesem Jahr am 5. September mit einem Fachtag. Mit den zwei Schwerpunktthemen und etablierten Formaten „Nachhaltige Beschaffung“ und „Nachhaltige Investments“ erhielten Entscheider an nur einem Tag einen komprimierten Überblick über die Marktlage und Regularien. Mittels Vorstellungen, Workshops und Vorträgen erfuhren sie elementare Praxistipps für den Alltag. Am Freitag haben die Endverbraucher-Messetage begonnen.
Weitere Informationen: fair-friends.de & www.nachhaltige.investments

Stand buchen