Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Fachtag Nachhaltige Beschaffung

„Der“ Fachtag für nachhaltige Beschaffung im Westen

https://nachhaltige-beschaffung.org/

Das war das Programm 2019:

Programmablauf

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und spannendes Tagungs-Programm. Finden Sie hier die erste  Agenda: 

Programmablauf (Stand: 23.08.2019): 

09:30 Uhr Ankunft/Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr Eröffnung des Fachtages - Tagesmoderation Ulla Burchardt

  • Einführung Ulla Burchardt, MdB a.D./Mitglied des Rats für Nachhaltige Entwicklung (RNE) 
  • Grußwort Ullrich Sierau, Oberbürgermeister Stadt Dortmund

10:15 Uhr Keynote "Zukunft beschaffen" - Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung

10:45 Uhr  Impulsvortrag "Politische und rechtliche Rahmenbedingungen nachhaltiger Beschaffung" von Ilse Beneke, Leiterin Kompetenzstelle Nachhaltige Beschaffung (KNB)

10:55 Uhr Expertentalk "Herausforderungen, Hindernisse und Hilfen für nachhaltiges Beschaffen" 

  • Dr. Herbert Jakoby, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW
  • Barbara Meißner, Deutscher Städtetag
  • Christoph Bartscher, Leiter des Referates Vergabedienste Bundesstadt Bonn
  • Dr. Marianne Dehne, DIAKONIE Deutschland 
  • Fabian Kusch, Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG
  • Moderation: Ulla Burchardt 

12.00 Uhr  Lunchbreak und KochshowTalk - nachhaltige Ernährung/Küche mit

  • Koch André Böwing 
  • Thomas Kamp-Deister, Bistum Münster
  • Steffen Lembke, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.
  • Moderation: Thomas Kubendorff, Landrat a.D. und Nachhaltigkeitsbotschafter 

Ab 12.30 / 13.00 Beginn der Workshops

12.30 - 14.00 - Workshop I: Energiebeschaffungsmanagement - EnergieAgentur.NRW

In dem Workshop der EnergieAgentur.NRW werden Potenziale und praktische Handlungsansätze für Kommunen, kommunale Unternehmen sowie sonstige öffentliche Einrichtungen zur Förderung einer nachhaltigen, klimafreundlichen Beschaffung im Sektor Energie erörtert.

Kommunen sind (einschließlich kommunaler Unternehmen) für mehr als 60 Prozent des gesamten öffentlichen Beschaffungsvolumens verantwortlich. Die öffentliche Beschaffung macht zwischen 12 und 18 Prozent des Bruttoinlandsproduktes aus. Bezogen auf NRW liegt das kommunale Beschaffungsvolumen zwischen 50 und 75 Milliarden Euro pro Jahr. Eine nachhaltige, klimagerechte Beschaffung in Kommunen kann enorme Einsparungen im Energieverbrauch des öffentlichen Sektors realisieren. Sie bewirkt Maßnahmen nachhaltiger Energieversorgung und trägt zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Reduktion von Treibhausgas-Emissionen bei. 

Herr RA André Siedenberg wird zunächst ein Impulsreferat zur fairen Beschaffung mit Schwerpunkt öffentliches Vergaberecht halten und danach für die WorkshopteilnehmerInnen für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Weiterhin wird Herr Christoph Bartscher, Referatsleiter Vergabedienste der Stadt Bonn, die Aktivitäten seiner Kommune als Best-Practice-Beispiel präsentieren und Aktivitäten, Erfahrungen, Hemmnisse rund um das Thema faire, nachhaltige Beschaffung aufzeigen.

Der Workshop wird von Anja Aster, Senior-Beraterin der EnergieAgentur.NRW geleitet.

Dauer: 90 Minuten

12.30 - 14.00 - Workshop II: Nachhaltigkeit und Digitalisierung zusammen denken - Steffi Kirchberger, JARO Services GmbH

Nachhaltigkeit und Digitalisierung, zwei Megatrends unserer Zeit und zwei Themenfelder, die für eine moderne Beschaffungsorganisation unerlässlich sind und strategisch gemeinsam gedacht werden sollten.

Technologische Innovationen haben das Potential, sich zu einem enormen Hebel für nachhaltiges Wirtschaften zu entwickeln oder die aktuellen globalen Herausforderungen weiter zu verschärfen. Zusammen mit den Teilnehmern werden konkrete Einflussmöglichkeiten der nachhaltigen Beschaffung im Bereich IT Hardware, Fremdsoftware, Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen erarbeitet und diskutiert, sowie direkte Möglichkeiten zur Umsetzung vorgestellt.

Geleitet wird der Workshop durch Frau Steffi Kirchberger, Geschäftsführerin der JARO Services GmbH.

13.00 - 14.00 - Workshop III: Rechtliche Leitlinien / Vergaberecht - Ilse Beneke, KNB

Ilse Beneke leitet die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren, wo sie sich mit der praktischen Implementierung von Nachhaltigkeitskriterien in öffentlichen Auftragsvergaben befasst. Bereits während Ihrer Tätigkeit im Justiziariat des Beschaffungsamtes des BMI befasste sie sich mit dieser Thematik.

In jedem Stadium des Vergabeverfahrens lassen sich Nachhaltigkeitskriterien verwenden. 

Im Workshop werden diese rechtlichen Möglichkeiten erörtert und im Dialog mit den Teilnehmenden praktische Ansätze, aber auch Schwierigkeiten erörtert. 

Dauer: 60 Minuten

13.00 - 14.00 - Workshop IV: Nachhaltige Textilien in der Freien Wohlfahrtspflege (Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen) - Marianne Dehne, DIAKONIE / Pfarrer Dietrich Weinbrenner

In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen werden in Form von Flachwäsche und Dienstkleidung große Mengen an Textilien eingesetzt.

Inwiefern können bei der Beschaffung auch ökologische und menschenrechtliche Kriterien einbezogen werden?

Neben praktischen Beispielen aus der Diakonie soll aufgezeigt und diskutiert werden, welche Herausforderungen, Chancen und Umsetzungsmöglichkeiten es bei diesem Thema grundsätzlich gibt.

Der Workshop wird von Frau Dr. Marianne Dehne,  DIAKONIE DEUTSCHLAND und Pfarrer Dietrich Weinbrenner, Beauftragter für  nachhaltige Textilien - Evangelische Kirche von Westfalen und Vereinte Evangelische Mission geleitet. 

Dauer: 60 Minuten 

14.15 - 15.15 - Workshop V: Kompass Nachhaltigkeit - Nachweisführung und Praxisbeispiele - Ann-Kathrin Voge, Engagement Global/SKEW

Im Workshop wird interaktiv und anschaulich die Webseite Kompass Nachhaltigkeit (www.kompass-nachhaltigkeit.de) vorgestellt, die BeschaffungspraktikerInnen mit vielen Angeboten bei der Umsetzung sozial und ökologisch nachhaltiger öffentlicher Beschaffung unterstützt. Die Seite bietet u.a. eine Vergleichsmöglichkeit von Gütezeichen, Listen von Anbietern und ExpertInnen, zahlreiche Praxisbeispiele von Ausschreibungen sowie kommunalen Beschlüssen und Dienstanweisungen sowie viele grundlegende Informationsangebote zum Vergaberecht, zur Nachhaltigkeit in Lieferketten sowie zur Umsetzung von Nachhaltigkeit in allen Phasen des Beschaffungsprozesses. Im Workshop wird außerdem das neu entwickelte „Vergabetool“ vorgestellt, das bei der Entscheidungsfindung bei nachhaltiger Beschaffung unterstützt.

Der Kompass Nachhaltigkeit als kostenfreies Webangebot für die nachhaltige öffentliche Beschaffung ist ein Kooperationsprojekt der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Der Workshop wird geleitet von Ann-Kathrin Voge, Projektleiterin für den Kompass Nachhaltigkeit bei der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).  

Dauer: 60 Minuten 

14.15 - 15.15 - Workshop VI: Klimafreundlich pflegen - Steffen Lembke, AWO Bundesverband

Die Ausgangsfrage ist, wie Klimaschutz in der Praxis der Sozialen Arbeit angegangen und umgesetzt werden kann. Mit dem Instrument des Fußabdrucks sowie den Erfahrungen aus dem Projekt klimafreundlich pflegen (www.klimafreundlich-pflegen.de) können mögliche Lösungsansätze aufgezeigt werden.

CO2-Bilanzierung und Klimaschutz für soziale Einrichtungen: Der AWO Bundesverband hat zusammen mit der Firma Viabono eine sehr detaillierte Methodik entwickelt und diese in rund 100 AWO-Einrichtungen erprobt. Der CO2-Fußabdruck ist auch Teil des derzeit vom BMU geförderten Projekt "klimafreundlich pflegen" (www.klimafreundlich-pflegen.de) und soll in Zukunft auch über die AWO-Grenzen hinaus Anwendung finden. 

Der Workshop wird auf folgende Punkte detailliert eingehen: 

  • Warum ist Klimaschutz in der Pflege ein wichtiges Thema
  • Wie kann die Pflege an das Thema herangehen
  • Vorstellen des CO2-Fußabdrucks als Methode
  • Wie kann ich Klimaschutz bei mir fest etablieren

Der Workshop wird von Steffen Lemkbe, Leiter Abteilung Qualitätsmanagment / Nachhaltigkeit, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. geleitet. 

Dauer: 60 Minuten

14.15 - 15.15 - Workshop VII: Menschenrechte / ILO-Normen in der IT-Beschaffung - Ilse Beneke, KNB

Die Einhaltung von Menschenrechten in der IKT-Produktion sind schon seit vielen Jahren im gesellschaftlichen Blickfeld. 

Eine besondere Rolle bekommt diese Thematik dann, wenn die IKT mit öffentlichen Mitteln und Steuergeldern beschafft wird. Die Frage, wie ein so komplexes Thema so adressiert werden kann, dass es im Beschaffungsprozess handhabbar bleibt und doch qualitative Anforderungen gestellt werden, ist besonders auch in den letzten Jahren Thema der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern. 

Im Workshop werden die verschiedenen Ansätze und Möglichkeiten, die Einhaltung sozialer Kriterien in der Beschaffung abzufordern, vorgestellt und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungen mit den Teilnehmenden im Dialog erörtert.

Ilse Beneke leitet die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren, wo sie sich mit der praktischen Implementierung von Nachhaltigkeitskriterien in öffentlichen Auftragsvergaben befasst. Bereits während Ihrer Tätigkeit im Justiziariat des Beschaffungsamtes des BMI befasste sie sich mit dieser Thematik.

Dauer: 60 Minuten

15.45 - 16.45 - Workshop VIII: Faire Beschaffung – machbar für größere und kleinere Kommunen - Rosa Grabe, FEMNET

Bei der Verbesserung globaler Lebens- und Arbeitsbedingungen können Städte und kleinere Kommunen durch den öffentlichen Einkauf eine besondere Vorreiterrolle übernehmen.

Welche Schritte eine sozial gerechte Beschaffung erfolgreich machen oder wie die Einhaltung von Sozialstandards überprüft werden kann, ist jedoch nicht immer klar. Deshalb unterstützt FEMNET seit 2015 Kommunen bei der wirkungsvollen Umsetzung öko-fairer Beschaffungsverfahren.

Der Workshop wird von Rosa Grabe, Projektreferentin Faire öffentliche Beschaffung FEMNET geleitet. 

Dauer: 60 Minuten

15.45 -16.45 - Workshop IX: Veränderungen in der Beschaffung seit Projektbeginn FaireKITA - Jasmin Geisler und Andrea Dennissen

Der Workshop soll aufzeigen, was sich im Bereich Beschaffung seit Projektbeginn FaireKITA geändert hat. Als Best Practice Beispiel dient FABIDO. 

Inhalte sind: Bewusster Bestellen, Aspekte von Nachhaltigkeit und Fair beachten, Auswahl von Zulieferern, Achten auf Gebindegröße etc. 

Das Projekt Faire KiTa ist ein bundesweites Projekt und unterstützt Kindertageseinrichtungen mit Beratung, Fortbildung, Bildungsmodulen und Vernetzung, um „FaireKITA“ zu werden. Die Stärkung der fairen / nachhaltigen Beschaffung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung stehen für die thematischen Anknüpfungspunkte des Projektes.

Der Workshop wird von Jasmin Geisler (FaireKITA) und Andrea Dennissen (FABIDO) durchgeführt. 

Dauer: 60 Minuten

15.45 -16.45 - Workshop X: Nachhaltigkeit in Kantinen – Praxisbeispiel LANUV Kantine Essen - Andreas Bußmann, NEUE ARBEIT der Diakonie Essen, Katrin Emde LANUV

Zum Einstieg werden kurz von Katrin Emde die geforderten Nachhaltigkeitsaspekte der Ausschreibung der LANUV Kantine in Essen skizziert. Herr Bußmann wird anschließend aus der Pächterperspektive berichten, insbesondere zu den Themen:  

  • Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen in gastronomischen und hauswirtschaftlichen Bereichen
  • Besonderheiten bei der Speiseplangestaltung 
  • Aufbau eines regionalen Lieferantennetzwerkes 
  • Maßnahmen zur Reduktion von Lebensmittelverlusten 

Andreas Bußmann, NEUE ARBEIT der Diakonie Essen, Katrin Emde LANUV

Dauer: 60 Minuten



Stand buchen