Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Tag der Schulen
am Freitag 08.09.2017

Nutzen Sie die Messe FAIR FRIENDS als außerschulischen Lernort...

Wie bereits in den vergangen Jahren wird es auch 2017 wieder spezielle Angebote für Schulklassen auf der Messe FAIR FRIENDS in den Westfalenhallen Dortmund geben.

Seien Sie mit Ihren Schülern dabei und buchen Sie ein Angebot von Jugendlichen gestaltet für Jugendliche.

Schirmherrin der FAIR FRIENDS, Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks wird an diesem Tag die Messe besuchen und freut sich auf den Austausch mit den Jugendlichen vor Ort. 

Messe-Rundgänge von Jugendlichen für Jugendliche

Unsere Messe-Scouts bieten Rundgänge zu folgenden Themen ab Sekundarstufe 1 an:

  • Entdecke den Fairen Handel
  • Globale Nachhaltigkeitsziele in der Praxis
  • Alles Plastik oder was - Nachhaltigkeit im Alltag

Die Inputs werden während des geführten Messerundgangs (ca. 45min.) zur Thematik vermittelt. Das gesamte Angebot ist nur in Absprache und nach Anmeldung möglich.

Für Grundschulen kann bei Bedarf eine extra Führung angeboten werden.

Die Messe-Rundgänge sind kostenlos. Anmeldung für die Schulführungen bitte bis 01.09.2017 bei jasmin.geisler[at]iz3wdo[dot]de.

Die Messe-Scouts werden eigens vom Informationszentrum 3. Welt Dortmund (iz3wDO) für die Messe FAIR FRIENDS ausgebildet.

Workshops der Messe-Scouts in Halle 2

Die Messe-Scouts bieten am Freitag neben den Messe-Führungen auch Workshops am Stand der Fairtrade Stadt Dortmund (Halle 2, Stand 2.C38) an:

  • 10.30 - 11.30 Uhr: Weihnachten weltweit - gestalte deine eigene Weihnachtskugel aus Fairem Handel
  • 12.00 - 13.00 Uhr: Bastel dir deinen eigenen Stempel aus Korken oder ein Armband aus Knöpfen
  • 15.00 - 16.00 Uhr: Bastel dir dein eigenes Armband aus Knöpfen oder einen Untersetzer aus Kronkorken

Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich. Einfach vorbeigehen und mitmachen!

Das Angebot ist kostenlos und findet in Kooperation mit dem Informationszentrum 3. Welt Dortmund (iz3wDO) statt.

Internationale Produzenten auf der Fläche Global Community in Halle 2

Auf der Sonderfläche „Global Community“ präsentiert die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), mit Finanzierung der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Produzenten aus verschiedensten Ländern.

Hier können Sie fair hergestellte und gehandelte Exponate wie Accessoires, Textilien, Spielzeug und Lifestyle-Produkte sehen. Erleben Sie die Geschichte und Herkunft der Produkte hautnah, kommen Sie und Ihre SchülerInnen mit den Produzenten in den Dialog. Die Teilnehmer freuen sich auf einen Besuch.

Wer alles auf der Fläche dabei ist, sehen Sie unter dem Menüpunkt "Global Community".

Vortrag zum Bildungsprojekt "Schüler helfen Senioren" Bühne Halle 2

11.00 - 11.30 Uhr Bühne in der Halle 2
Referent: Mohamed Attaallah von HelpAge

Mit dem Projekt "Schüler helfen Senioren" lenkt HelpAge den Blick auf die globalen Zusammenhänge des weltweiten Alterns und fördert gleichzeitig gegenseitiges Verständnis und Solidarität zwischen Jung und Alt in Deutschland sowie weltweit.

Der generationsübergreifende Aspekt wird in den SDGs z.B. in den Zielen 3, 4 sowie 6-8 durch den Zusatz "for all" und bei Ziel 3 sogar durch "für alle Menschen jeden Alters" betont. Den SDGs liegt eine veränderte Vorstellung globaler Verantwortung zugrunde, der dieses Projekt im Rahmen seiner Möglichkeiten Rechnung tragen soll.

Mohamed Attaallah ist seit 2017 für HelpAge als Referent für Bildungsarbeit tätig. Er hat das Masterstudium "Management in Nonprofit Organisationen" mit dem Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit absolviert.

Vortrag "Wie Schüler sich für den Fairen Handel einsetzen können!" Bühne Halle 2

11.30 - 12.00 Uhr Bühne in der Halle 2
Referent: Denis Gay, freier Referent bei der GEPA - Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbH.

Wie Schüler sich für den Fairen Handel einsetzen können! Darüber spricht Denis Gay und erklärt wie wichtig der Faire Handel für die Zukunft ist.

NUA - Kampagne Schule der Zukunft präsentiert sich... Halle 2

Am Stand der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) (Halle 2, Stand 2.C12) präsentieren sich am Freitag die Schulen

  • Gymnasium Broich, Mülheim an der Ruhr
  • Paul-Dohrmann-Schule, Dortmund
  • Gesamtschule Essen-Holsterhausen

Die "FAIRtreter" der Schulen, werden zum einen über FairTrade allgemein informieren und verschiedene FairTrade-Produkte (Kaffee, Kakao, Bananen, Baumwolle, Blumen/ Rosen, Luftballons, etc.) vorstellen.

Zum anderen werden die Schüler auf spielerische Weise zeigen, wie schwer originale Kaffee-/ Kakaosäcke zum Tragen sind, um die Arbeit der Menschen, die für unseren Schoko- und Kaffeegenuss schuften, erlebbar zu machen.

Die NUA selber wird über die Kampagne Schule der Zukunft informieren und freut sich mit den FAIRtretern auf lebhafte Gespräche.

Die HANDY Connection - eine entwicklungspolitische Detektivtour in Halle 3A

WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V. (Halle 3A, Stand 3.C48) bietet folgendes Workshop-Angebot für SchülerInnen der Sekundarstufe 1 an: 

„Die HANDY Connection“ – eine entwicklungspolitische Detektivtour

Bei einer entwicklungspolitischen Detektivtour über die FAIR FRIENDS lösen SchülerInnen einen fiktiven Kriminalfall, der sich im Umfeld der Smartphone-Produktion ereignet hat. Wie bei einer Schnitzeljagd sammeln sie Hinweise, die sie zur Lösung des Falles führen. Gleichzeitig erhalten sie einen Einblick in die globale Lieferkette, die ein Smartphone durchläuft, bis es letztendlich in unserer Hand landet.
Die Tour setzt an der Lebensrealität der SchülerInnen an und bietet eine sinnvolle Gelegenheit, um Handlungsmöglichkeiten für einen bewussteren Konsum und Umgang mit IT-Geräten zu entwickeln.

Geeignet für Schulklassen der Sekundarstufe 1
Dauer: 60 bis 90 Minuten

Am Freitag bietet WEED 3 Touren für einzelne Schulklassen an:

Vorherige Anmeldung unter detektivtour[at]weed-online[dot]org mit dem Betreff „Fair Friends“.

Teilnahmebeitrag pro Schüler/in: 2,50 €
Der Betrag kann direkt vor Ort am Stand von WEED bezahlt werden.

Vortrag "Lernbauernhof Schulte Tigges - Entdecken - (Be)greifen - Erleben" Bühne Halle 3A

Auf der Bühne "Gesellschaftliche Verantwortung" findet am Freitag, den 08.09.2017 von 11 - 11.30 Uhr der Vortrag "Lernbauernhof Schulte Tigges - Entdecken - (Be)greifen - Erleben" statt.

Im Vortrag wird lebendig und auf anschauliche Weise der Hof und die pädagogische Arbeit vorgestellt. Zudem geht es um das Konzept von Bildung nachhaltige Entwicklung (BNE). Es wird abgeleitet, warum ein Bauernhof ein perfekter Lernort für BNE ist. Wie funktioniert der Hof, was machen wir?

Elmar Schulte-Tigges ist Dipl.Geograph, Bauernhofpädagoge und Referent für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Außerdem ist er Eigentümer und Betreiber des Lernbauernhofes, der seit 2013 als außerschulischer Lernort für BNE betrieben wird.

Lernbauernhof Schulte Tigges - ein Mitmachbauernhof für Kinder.

Borsig11 YOUNGSTERS stellen sich vor... Bühne Halle 3A

Die Borsig11 YOUNGSTERS sind da! Und zwar am Freitag auf der Bühne der Halle 3A von 11.30 - 12.00 Uhr.

Dank “leuchte auf“, der BVB-Stiftung, haben Kinder und Jugendliche der Dortmunder Nordstadt und darüber hinaus im Rahmen der YOUNGSTERS akademie von Machbarschaft Borsig11 die Möglichkeit, sich einzumischen und eigene Projekte zu realisieren.

Auszeichnungsfeier "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" in Halle 3B

Bühne Halle 3B
Freitag, 08.09.2017
12.30 - 13.15 Uhr
 

 

Mehrere Schulklassen aus Nordrhein-Westfalen, die ein besonderes Engagement für den Fairen Handel während des Schuljahres 2016/17 gezeigt haben, werden während der Messe FAIR FRIENDS 2017 ausgezeichnet.

Für ihren Einsatz während des Schuljahres 2016/17 erhalten die Schulklassen 2a und 2b der Kardinal-von-Galen-Schule Werne sowie die Klasse 6c des Mariengymnasiums Warendorf die Ehrenurkunden.

Übergeben werden die Urkunden durch Vertreter der Fairtrade Initiative Saarbrücken, die die Auszeichnung seit 2010 jährlich durchführt.

Gleichzeitig werden während der Auszeichnungsfeier die Kampagne mit Auszeichnung „Faire Schulklasse – Klasse des Fairen Handels“ sowie die Kriterien zur Teilnahme vorgestellt.
 
Mit dem Titel "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" wird das Engagement von Schulklassen bestätigt, die sich im Klassenverband im besonderen Maße mit Fairem Handel beschäftigen und folgende Kriterien erfüllen: Themenaspekte des Fairen Handels werden im Unterricht behandelt und eine entsprechende Aktion zum Fairen Handel durchgeführt. Über diese Tätigkeiten muss öffentlich berichtet werden. Außerdem wird der Gedanke des Fairen Handels im Klassenumfeld verbreitet.
 
Mehr Informationen zur Kampagne "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" mit jährlicher Auszeichnung: www.faire-klasse.de

Kontakt:
Fairtrade Initiative Saarbrücken
Kampagne "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels"
Ev.-Kirch-Str. 8, D-66111 Saarbrücken
Ansprechpartner: Peter Weichardt
p.weichardt[at]faire-klasse[dot]de
Tel. 0681 - 410 99 810

CoBiKe - Coole Berufe im Klimawandel erforschen in Halle 3B

„CoBiKe“ - „Coole Berufe im Klimawandel erforschen und erproben“ zeigt SchülerInnen und Auszubildenden zwischen 14 - 24 Jahren in praxisnahen Workcamps Wege zu einer grünen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Berufs- oder Studienwahl auf.

Das Besondere daran: Im zweiwöchigen Workcamp bauen, experimentieren und forschen die TeilnehmerInnen im KITZ.do eigenständig zu Themen wie Solarthermie, Aquaponik oder SmartHomes oder gründen ein "grünes" Startup, anschließend besuchen sie passende Unternehmen, Betriebe und Projekte. Dort vermitteln AusbilderInnen und Azubis hautnah und ungeschminkt den Ausbildungs- und Arbeitsalltag.

Das kostenlose Angebot ist ein Projekt der Grone Bildungszentren NRW gGmbH und KITZ.do, Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund, gefördert vom ESF-Programm des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

http://coole-berufe-im-klimawandel-erforschen.de

KITZdo: Entwicklung eines eigenen Vibroroboters in Halle 3B

Lernen und ausprobieren wie man einen eigenen, sich selbständig bewegenden Roboter baut.

Idee ist, dass die SchülerInnen einen sich selbständig bewegenden Roboter bauen und dabei löten und konstruieren lernen. Außerdem können die Jugendlichen auch ihre eigene Idee umsetzen.

Vom KITZdo bekommen sie dafür folgende Bauteile: Einen Elektrovibrationsmotor, Kupferdraht, Lötzinn, eine AA Batterie bzw. Solarzelle, einen Schalter und die dazugehörige Hauptplatine um alles miteinander zu verbinden.

Der Workshop findet auf dem Gemeinschaftsstand mit CoBiKe (Halle 3B, Stand 3B.D22) statt.

Workshops von Tanz auf Ruinen in Halle 3B


Upcycling-Workshops auf der Re- und Upcycling-Fläche (Halle 3B, Stand 3B.C14)

Thomas Zigahn, Jahrgang 1982, examinierter Sonderpädagoge und Master of Arts Rehabilitationswissenschaften, schafft unter dem Namen "Tanz auf Ruinen" seit April 2014 hauptberuflich Kunst. Zum Thema „Upcycling und Nachhaltigkeit“ finden auf der Upcycling-Fläche der FAIR FRIENDS diverse Workshopeinheiten statt.

So werden zum Beispiel aus ausgedienten Getränkekartons verwendbare Portemonnaiés oder aus Kronkorken, Fahrradschlauch und Stromkabelresten stylische Schlüsselanhänger, nur um zwei Beispiele zu nennen.

  • Tetramonnaiés - Wir stellen nutzbare, kleine Geldbörsen aus benutzten Getränkekartons her!
    Max. 15 Personen. Dauer ca. 30 Minuten 
    Freitag um 11.30 Uhr
  • Kronkorken-Schlüsselanhänger - Wir fertigen Schlüsselanhänger aus Kronkorken, Fahrradschlauch und Stromkabelresten. Ihr dürft natürlich auch eigene Kronkorken mitbringen!
    Max. 20 Personen Dauer ca. 15-20 Minuten
    Freitag um 14.00 Uhr
  • Schlüsselanhänger aus Fahrradschlauch und/oder -Mantel - Werde selbst tätig und fertige dir einen coolen Schlüsselanhänger aus Resten von defekten Fahrradreifen.
    Max. 20 Personen Dauer ca. 15-20 Minuten
    Freitag um 16 Uhr

Kinderyoga vom Kinderyoga-Netzwerk in Halle 3B

Kinderyoga, eine uralte Bewegungslehre östlicher Tradition - für den Westen neu entdeckt

Warum Yoga für Kinder? 

Kinderyoga ist eine alte wirkungsvolle Bewegungslehre, die auch heute noch unsere Kinder in ihrem Denken und Fühlen positiv beeinflusst. Ohne Leistungsdruck fördert Yoga die Körperbeherrschung, verbessert die Sinneswahrnehmung und bringt Entspannung. Die Muskulatur wird gestärkt und gedehnt, Ruhe- und Achtsamkeitsübungen fördern die Konzentration.

Mitmachprogramm

Freitag:
11 Uhr, 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr

Halle 3B, Stand 3B.D46

http://www.kinderyoga-netz.de/

Geschmacks-Schulung von Slow Food in Halle 3B

Slow Food Dortmund gibt auf seinem Stand (Halle 3B, Stand 3B.C44) am Freitag um 11 Uhr und um 12.30 Uhr einen Einblick in die Geschmacks-Schulungen, die der Verein normalerweise für Schulen anbietet.

Die Referentin Dipl. oec. troph. Michaela Wendel ist Ernährungswissenschaftlerin und Betreiberin der Kochschule "Meas Cucina" in Schwerte und wird die Geschmacks-Schulungen vorstellen und mit kleinen Praxisteilen sprich Verköstigungen für die Zuhörenden erläutern und anschaulich machen.

Die Geschmacks-Schulungen von Slow Food bestehen normalerweis jeweils aus drei Einheiten von je 90 Minuten. In Gruppen bis zu 14 Schülern erfahren die Kinder mithilfe von kleinen Experimenten, Geruchs- und Geschmackstests das Zusammenwirken aller fünf Sinne bei der Herausbildung des Geschmacks.

Erfahren Sie am Stand von Slow Food Dortmund mehr darüber. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt, wir bitten um vorzeitige Anmeldung unter info[at]fair-friends[dot]de. Bitte mit Betreff Slow Food - Anmeldung Geschmacks-Schulung.

Anmeldung für Schulklassen

Die Teilnahme ist ganz einfach:
Füllen Sie bitte das Formular für die Teilnahme von Schulklassen aus. Sie erhalten von uns wenige Tage später ein PDF-Dokument, das Schülern ohne eigenen DSW21 Fahrausweis (Schokoticket o.ä.) als Fahrtberechtigung dient.

Die Messe Westfalenhallen und DSW21 freuen sich, Sie und Ihre Schulklasse bei der FAIR FRIENDS 2017 zu begrüßen.

Jetzt anmelden >>

Besuch der FAIR FRIENDS 2017

FAIR FRIENDS Schulen
* = Pflichtfeld
Tickets kaufen