Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Supporter


Logo Stadt Dortmund

Dortmund ist als größte Stadt des Ruhrgebietes das Wirtschafts- und Handelszentrum der Region – der ehemalige Industriestandort ist heute ein Zentrum für Dienstleistung und Zukunftstechnologien. Fast 600.000 Menschen wohnen in der lebhaften Metropole mit über 1100- jähriger Geschichte. Die Hansestadt bietet attraktiven Lebensraum mit vielfältigen Wohn-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Dortmund liegt im Zentrum Europas, ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur – und ist dennoch eine grüne Großstadt: fast die Hälfte des Stadtgebietes besteht aus Grün- und Parkanlagen. 


DSW21

Dortmund ist eine der größten Metropolen in Deutschland, eine Stadt, die den Strukturwandel lebt und erlebbar macht. Die DSW21-Gruppe als Infrastrukturunternehmen ist Teil dieser Stadt und deren Entwicklung. Unternehmerisches Handeln ist gefragt, um die Leistungen tagtäglich in bester Qualität zu erbringen. Darüber hinaus gilt es, neue Projekte zur Entwicklung des Standortes Dortmund anzustoßen und voran zu bringen. Leuchtturmprojekte wie der PhoenixSee sind sichtbare Zeichen der Umsetzungsqualität. Die Mitarbeiter der 21er-Gruppe engagieren sich für diese Stadt und für den Standort.


Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland

Der Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland ist als Arbeitgeber-, Berufs- und Wirtschaftsverband die Interessenvertretung der Betriebe des Einzelhandels in den Städten Dortmund, Hamm und Münster sowie den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt, Unna und Warendorf.


Die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) fördert die Kommunikation über Nachhaltigkeitskonzepte und gestaltet mit Diskursergebnissen Nachhaltigkeitsprozesse in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und auf Bundesebene mit. Unser Ziel ist es, durch aktive Vernetzungs- und Informationsarbeit eine nachhaltige Entwicklung in unserer Region gelebte Praxis werden zu lassen. 


RCE-Ruhr United Nations University

RCE-Ruhr United Nations University ist das „Regional Center of Expertise on Education for Sustainable Development“ (RCE) für das Ruhrgebiet. Das RCE-Ruhr basiert  auf einem zivilgesellschaftlich ausgerichteten Bottom-Up-Ansatz  Ziel ist, die formalen, nonformalen und informellen Bildungspartner in der Metropole Ruhr zu vernetzten. Geschaffen wird eine Struktur, welche die Bereiche Bildung, Kultur und Kunst, Globales Lernen, Wirtschaft, Soziales, Natur, Stadtentwicklung und Forschung als gemeinsames Netzwerk hervorbringt. Die damit verbundenen Prozesse liefern zudem einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Weiterentwicklung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO.


sevengardens

„sevengardens“ ist eine globale Netzwerkinitiative. Basis der Arbeit sind Färbergärten sowie die Gewinnung von Naturfarben aus Färberpflanzen Mit Fortbildungen zu diesem Inhalt initiiert „sevengardens“ vielfältige Projekte, insbesondere in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, Erhaltung der Biodiversität und Förderung lokaler Wirtschaftskreisläufe. Durch die Entdeckung des Gemeinsamen und die Adaption des nützlichen Fremden soll die internationale Gesinnung und gegenseitige Wertschätzung gefördert werden.


Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Maßgeschneiderte Lösungen für herausfordernde Fragestellungen entwickeln: Das bietet die GIZ ihren Auftraggebern. Als kompetenter Dienstleister unterstützt die GIZ die Bundesregierung bei der Erreichung ihrer Ziele in der internationalen Zusammenarbeit. Wir bieten nachfrageorientierte, maßgeschneiderte und wirksame Dienstleistungen für nachhaltige Entwicklung an.


„fair+“ heißt für uns, dass wir mehr leisten als die allgemeinen Fair Handelskriterien verlangen. So bieten wir Produkte von höchster Qualität wie Kaffee, Tee, Honig, Schokolade oder Handwerk. Dabei bezahlen wir fair, häufig über Mindeststandards hinaus. In Mischprodukten streben wir hohe Fair Handelsanteile bis zu 100 Prozent an. Unsere Produktionskette können wir von der Produzentenorganisation bis ins Päckchen rückverfolgen.


Das Dortmunder CSR-Netzwerk wurde im Jahr 2013 gegründet. Unter den Initiatoren und Multiplikatoren waren Organisationen aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Gesellschaft.- Die Familienunternehmer - Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland e.V. - Evangelischer Kirchenkreis Dortmund - Handwerkskammer Dortmund - TechnologieZentrumDortmund GmbH - Unternehmensverbände für Dortmund und Umgebung - WILO SE - Stadt Dortmund Derzeit umfasst das Netzwerk über 80 Unternehmen, die sich in Workshops und Informationsveranstaltungen im Jahresverlauf regelmäßig treffen. Gemeinsam wurden hierbei jüngst unter anderem auch Logo und Wortmarke entwickelt:


Die Staatskanzlei ist die Behörde der Ministerpräsidentin. Hier laufen die Fäden der Regierungs- und Verwaltungsarbeit zusammen. Aufgabe der Staatskanzlei ist es, die Regierungschefin bei der Festlegung und Umsetzung der politischen Richtlinien sowie in ihrer Funktion als Repräsentantin des Landes zu unterstützen.


Die Aufgaben des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen reichen von der Standort- und Strukturpolitik über das produzierende Gewerbe, Dienstleistungen und Gründerförderung bis zur Außenwirtschaft und der allgemeinen Wirtschaftspolitik. Es ist zuständig für Energiewirtschaft, Kernenergie und Bergbau.


Social Impact Lab

Die Social Impact Labs sind eine Plattform für Social Entrepreneurs, Freelancer und Unternehmen rund um das Thema Social Entrepreneurship. Sie bieten physischen Raum für Arbeit, Vernetzung und Austausch. Hier finden Sie: Consulting & Qualifizierungsangebote, Shared Services, Networking, Veranstaltungen und Co-Working Space >> Alles rund um Social Entrepreneurship.


Medienpartner


Abbildung: greenLIFESTYLE

green LIFESTYLE ist das neue Magazin für eine moderne Lebensführung aus dem AVR Verlag. Das Kern-Thema Nachhaltigkeit steht im Fokus und findet sich in den Bereichen Fashion, Beauty, Wellness, Technologie, Living, Food und Reisen wieder.
Der interessante Themenmix, spannende Artikel und Experteninterviews sollen die Leser gleichermaßen inspirieren, informieren und unterhalten. 


Abbildung: greenya

Ob Dienstleistungen oder Produkte, "greenya - die grüne Suchmaschine" findet für Sie die ökologische, faire & nachhaltige Alternative in Ihrem Umkreis.

Einfach gut für Mensch & Natur.

greenya bietet seit 1997 über 20.000 geprüfte Adressen und spannende Innovationen aus dem Umwelt- und Verbraucherschutz.

Besuchen Sie uns auch auf facebook.com/greenya.de


Abbildung: Welt-sichten

Welt-sichten ist das Monatsmagazin für globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit. Themenspektrum: Weltwirtschaft, Entwicklungs- und Umweltpolitik, Friedensfragen, Rolle der Religionen, Verantwortung für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Mit Kommentaren zu brisanten Debatten, Nachrichten aus Kirche und Ökumene. Herausgegeben vom VFEP, dem sechs evang. und kath. Hilfswerke wie Brot für die Welt und Misereor angehören.


Abbildung: Biokreis

Rund 1200 Bio-Bauern und 150 Lebensmittel-Verarbeiter wirtschaften bundesweit nach den Richtlinien des Biokreis. Auch 200 Verbraucher gehören zu den Mitgliedern. Gemeinsam gestalten sie kreativ und konsequent ökologischen Landbau. Der Biokreis steht seit 1979 für regionale, vertrauensvolle Netzwerke, Tierwohl, handwerkliche Lebensmittelverarbeitung und tritt basisdemokratisch mit neuen Ideen, politischer Arbeit und wirksamer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für eine ganzheitliche Vorstellung von Ökolandbau sowie dessen Weiterentwicklung ein.


Abbildung: natur

natur fasziniert, informiert und inspiriert

natur richtet sich an Menschen, die die Natur lieben, sie verstehen wollen und Verantwortung übernehmen.
Das Magazin lädt ein zum Staunen, vermittelt Wissen und stellt Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen her. Authentisch, kompetent und modern regt das Magazin zum nachhaltigen Denken und Handeln an, zeigt neue Wege auf und bietet Orientierung.


N-Kompass

Der NWB Verlag, Fachverlag für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, bietet unter der Marke N-Kompass praxisgerechte Lösungen für das „Nachhaltige Wirtschaften im Mittelstand“. Das Portfolio reicht von einem Methoden-Tool zum Einstieg in das Nachhaltigkeitsmanagement über eine Reporting-Unterstützung (DNK) und verschiedenen Fortbildungsangebote bis hin zu einem qualifizierten CSR-Beraternetzwerk.


oekom verlag

Neue Wege für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu finden und zu beschreiten – dafür machen wir Bücher und Zeitschriften. Mal spannend erzählt, mal wissenschaftlich ambitioniert, mal praxisorientiert, mal visionär.

Der oekom verlag wirkt daran mit, dass so wichtige Themen wie Klimaschutz, nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen oder Schutz der Artenvielfalt in der Öffentlichkeit diskutiert und als zentrale Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begriffen werden. Oekom produziert als erster deutscher Verlag klimaneutral. 


Logo: Visionen

VISIONEN – das Magazin für ganzheitliche Lebens¬gestaltung und Bewusstseinsentwicklung spannt mit seinem breiten Themenspektrum einen Bogen von persönlicher, praktischer Lebenshilfe bis hin zu Beiträgen für einen -globalen Wertewandel.

Themen / Rubriken: Weisheit Wohlfühlen Nachhaltigkeit Inspiration

Im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Weitere Info auf www.visionen.com und auf Facebook.


Tickets kaufen